Wie fange ich im Internet Marketing an?

Dieser text den ich hier verfasst habe ist für jeden, der mit dem Online Marketing anfangen will. Die Bedingungen dafür sind, dass Du wahrscheinlich schon kennst, wie Du im Internet Geld verdienen kannst.

Wie du sicherlich schon weißt, gehe ich jetzt nicht mehr in den Unterbau ein.

Sondern ich erkläre Phase für Phase alles, was man konkret machen muss, um die Nischenwebseite aufzustellen.

Das sind folgende Dinge:

  1. Nische suchen
  2. Die richtigen Keywords wählen
  3. Domain registrieren und Hoster wählen
  4. Webseite erstellen
  5. Webseite optimieren
  6. Traffic generieren

Sei bitte aufmerksam, dass es bloß nur die Zusammenfassung der benötigenden Phasen ist. Zu allen Bestandteilen, wirst Du diverse Artikel von mir finden, die die zeitweilige Angelegenheit ausführlicher erklären.

Hinweis: Ehe ich mit der Arbeitsweise beginne, kommt zu Beginn noch ein kurzgefasster, imaginärer Abschnitt, über Konzepten, die Dir eventuell behilflich sein können mit dem Internet Marketing zu beginnen. In diesem Teil lernst Du nichts, was Du 1 zu 1 umsetzt. Da du aber zum praktischen Teil bei der deutlichen Anleitung willst, klicke hier.

Theorie

In dieser Phase geht es um die Theorie:

  1. Auswahl einer Business-Idee/einer strategie/eines Themas
  2. Lerne alles Mögliche über dieses thema von 3 verschiedenen Quellen
  3. Feste Ziele setzen – To-do-Liste – Fokus auf die richtigen Dinge legen
  4. Outsourcen oder Partner ins Boot holen
  5. Networking

Es gibt einige Menschen, diese beginnen nach 12 Minuten Internet-Recherche mit der ersten Seite an, ihr Online Business zu erstellen. ES gIbt aber auch Leute die mehr als ein Jahr lang recherchieren. Diese machen sich auch etliche Gedanken, bevor sie beginnen.

Warum brauchen einige so lange und andere nur wenige Minuten?

Das Gefühl: “Ich sollte mich erst einmal wesentlich schlau machen, ehe ich beginne”, dass es dazu kommt, dass Du als erstes einen bestimmten schutz brauchst, ehe DU beginnst, um damit Du nicht auf Deine Nase fällst.

Solange die meisten Menschen die Denkweise besitzen: Ich mache jetzt mal und sehe im nachhinein, dass es klappt, ich kann ja nachher noch lernen, welche Erfahrung ich noch benötige.

Wenn Du jetzt nur einige Minuten Zeit haben solltest, dann merke Dir folgendes zum Internet Marketing: Fange sofort an – egal wie! Du kommst schon weiter. Du lernst garantiert mehr aus Deinen eigenen Kenntnissen und Unrichtigkeiten viel schneller und besser, als wenn Du Dirch einige Monate von diversen Behauptungen informierst.

Im kommenden verfasse ich einige Verfahren auf, über die ich mich erkundigt habe und die mir behilflich waren, im world Wide Web mit dem Internet Marketing zu beginnen und dadurch Erfolg zu haben.

1. Auswahl einer Business-Idee/einer Strategie/eines Themas

Du hast vor zu beginnen, jedoch hast Du viel zu viele Einfälle. Mach aber keinen Fehler und beginne nicht mehrere Konzepte zur gleichen Zeit. Fixiere Dich zum Anfang auf nur ein Konzept, dass Du weiterführen willst und arbeite daran so gut es geht und verbessere Dein Konzept im Verlauf des Fortschritts.

Ich erhalte immer Anfragen, was für welche Nischen die besten sind, weil jeder hat eine Menge Einfälle für Nischen und sind sich nicht sicher, mit welcher Nische sie beginnen sollten. Welche Nische davon zuerst stehen soll oder doch alle Nischen gemeinsam etwas angehen soll. Das entscheidende dabei ist nicht nur die Sammlung vieler Nischen zur gleichen Zeit, allerdings, dass diese Menschen nebenbei auch ihr eigenes Blog haben, von Beginn über das Geld verdienen im World Wide Web erfassen wollen und außerdem noch ein eigenes E-Book zum Thema XYZ erfassen wollen.

Problem: Viel zu viele Ziele im selben Augenblick. Information- and Workoverload

Bei vielen dieser Ziele kommst Du irgendwann an eine Phase, wo Du nicht mehr so leicht vorankommst. Genau dann ist die Verlockung sehr groß, welches sehr oft passiert.

Deshalb mein Rat: Beginne mit nur einem Ziel an und fixiere Dich dazu!

2. Lerne alles Mögliche über dieses Thema von 3 verschiedenen Quellen

Wenn Du Beispielsweise jetzt ein neues Konzept startest, benötigst Du Angaben, wie Du diese einsetzt. Abgesehen davon, was Du jetzt im Internet vorhast (Du kennst dich da auch aus, im Internet gibt es zu verschiedene Gelegenheiten), wirst Du Hilfe benötigen, um von den Kennt-nissen von anderen Marketern profitieren zu müssen.

Wenn mein Einfall für mein Unternehmen durch dem verfassen von einem E-Book bestehen würde, hätte ich erstmal die drei besten Blogs, die dasselbe Thema umfassen, abonniert.

Dafür würde ich bei der Suchmaschine Google einfach “E-Book schreiben” eingeben und recherchieren. Dann würde ich mich durch die Top 50 durchklicken. Zur gleichen Zeit eine Anfrage in einem der vielen Online-Marketing-Forum oder in eine Internet-Marketing-Facebook-Gruppe eintragen. Auf diese Art würde ich 10 potenzielle Seiten präsentiert bekommen. Danach würde ich mich nach meinem Gefühl für die drei bestmöglichsten Seiten festsetzen.

Nachher würde ich mir auch drei Bücher zu diesem Thema erwerben und darauf acht geben, dass ich mindestens ein Hardcover Buch erwerbe.

In der Auffassung zu diesen Büchern würde ich da auch dementsprechend erforschen, googlen zum bestmöglichen Buch zu demselben Thema recherchieren.

Zuletzt würde ich mich nach eigenem Budget noch zwei Kurse zudem noch anmelden. Weil ich in der englischen Sprache ein AS bin, würde ich den Kurs in Amerika machen (weil die schon viel weiter als wir sind) und dazu noch einen Internet-Kurs in deutscher Sprache eintragen.

Danach würde ich die 3 besten Blogs, 3 Bücher und 2 Kursinhalte (Video- oder Audioform) für dieses Thema.

Die Grundlage, die mich hierzu befähigt, mehr wie 95 % der Kenntnisse der anderen in diesem Bereich tätig sind Leute aufzusammeln. (Der Prozentwert ist nicht nachzuweisen.)

Aber auch die Inhalte tatsächlich zu kennen, würde ich mir den Mechanismus installieren, sodass ich täglich einiges davon lerne.

Da ich liebend gerne abends in aller ruhe lese, würde ich auch immer Abends vor dem schlafen eine Stunde zum Lesen einbeziehen. Blogs würde ich mir morgens eventuell eine Stunde im Mitgliederbereich der Inhalte annehmen. So müsste ich täglich nur zwei Stunden zum eigenen Informieren investieren.

Ganz wichtig: Wenn Du irgendwelche Produkte im Netz erwirbst, dich dann in dem E-Mail Verteiler einträgst und auch Blogs abonnierst, kommst Du schnell zum Probieren, neuwertige Produkte zu erwerben und Dich über diverse Themen vertraut zu machen, die nicht der Phase 1 bestimmten Business-Idee übereinstimmen. Probiere es also und bleib stark und lass Dich nicht irritieren. Erwirb Dir keine anderen Produkte, bis Du nicht a) ausreichend Zeit hast oder b) Dein allererstes Ziel zum Laufen gebracht hast.

3. Feste Ziele setzen – To-do-Liste – Fokus auf die richtigen Dinge legen

Überleg Dir mal, Beispielsweise machst du ab heute eine dreiwöchige Rundreise nach Australien. Wirst Du ganz spontan nur den Flug für Dich buchen und eventuell alles andere auf Dich kommen lassen? Oder wäre es nicht sinnvoll, wenn Du Dich vor der Reise erstmal darüber zu informieren, wo in welchen Städten du Dich erstmal ansehen und informieren willst und wie lange Du für welche Stadt voraussehen solltest, welche diversen Sehenswürdigkeiten dort Pflicht sind und wo Deine Unterkunft beziehungsweise Du übernachten könntest.

Wenn Du Dich ganz richtig auf Deine Australien-Reise vorbereiten würdest, würdest Du Dir auch Ziele setzen, was Du dort alles machen möchtest.

Wenn du Dich ganz korrekt auf Deine Australien-Reise vorbereiten willst, dann wirst Du Dir auch Ziele dafür setzen, was Du alles machen willst. In den drei Wochen Aufenthalt wirst Du vermutlich die Ost-Küste und die West-Küste besuchen und wichtige Orte wie Melbourne, Sydney, Adelaide, Brisbane, Canberra und Cairns nicht weglassen.

Du solltest dir eben vor der Reise Ziele setzen, welche Orte Du alles besichtigen willst.

Tu das auch in Deinem Online Business.

Setz Dir ein starkes und gewaltiges Ziel zum Schluss, beispielsweise 100 monatliche Verkäufe des E-Books. Danach Teilziele, damit Du zu diesem Ziel gelangst. Zum Beispiel die Durchführung vom e-Book, einen Verkaufsbrief erfassen. Oder ein System zum bezahlen installieren, vom ersten Vermarktung verdienen etc.

Das gibt Dir den Schutz, damit Du, wenn Du an Deine gesamten Teilziele gelangst, dass Du zu Deinem eigentlichen Ziel näher kommst.

Sofern Du die Teilziele verwendbar bestimmst, wirst Du dessen Fokus auf den korrekten Preisgaben haben und Dich dann auch auf die Elemente befassen, welche Dir zum Schluss die Verschiedenheit aufdecken und Dir Geld hineinbringen, und Dich nicht sofort ablenken lassen.

Bei einer Reise nach Australien können eventuell auch einige Probleme auf Dich zukommen. Beispielsweise kann das Hotel überbucht sein, oder wenn es dort Regenwetter gibt, oder das geleaste Auto ist voll die Schrottmühle, oder an der Küste wartest Du 3 1/2 Stunden auf ein freien Platz wo das Meer Nahe gelegen zu Dir sein sollte, etc

Ebenfalls bei der Struktur von Deinem Internet Businesses werden häufig Schwierigkeiten vorkommen. Du kennst Deine Teilziele aber und weißt es auch was Du dafür tun musst. Damit Du an Dein eigentliches ziel zu gelangen. Du wirst jedoch bei vorkommenden Schwierigkeiten möglicherweise diverse Beschäftigungen einschieben. Vielleicht nach Lösungen recherchieren. Damit Du Deine Teilziele schaffen kannst – natürlich mit dem besten Gewissen, dass Du Dein Teilziel beherrschen wirst, dass Du das mit Deinem eigentlichen Hauptziel erreichst.

4. Outsourcen oder Partner ins Boot holen

Es wird jedes mal irgendwelche Elemente auf Dich zukommen, die Du nicht erledigen kannst. Jeder beginnende Arbeitgeber hat eigenen Leistungen. Einige geben eine Menge Forderungen ab (weil diese das benötigte Vermögen dazu haben) und achten nur auf die erbrachte Leistung. Diverse Arbeitgeber hingegen machen eine Menge Tätigkeiten selber und geben nur wenig von ihrem Vermögen ab.

Du musst für Dich einen Mittelweg finden.

Generell gilt: Gib Deine Pflicht, wo Du nicht weiterkommst, an einen Dienstleister ab. Wobei du selber nicht gut bist, wobei Du auch keine Lust hast, es Dir zu belehren.

Beispielsweise würde ich nicht die Programmiersprache von neuem erlernen, aber ich würde jemanden aufsuche. Von dem ich selber ein Partner sein kann. Oder aber auch für den Programmierer seine Beschäftigung auszahlen kann. Wenn ich nicht das Geld für den Programmierer auszahlen kann, werde ich es probieren, dass ich ihn an meinem Konzept beteiligen kann. Aber wenn ich mein Konzept Prima vermitteln kann und dem Programmierer, sein Gelingen angenehm machen kann, habe ich somit meinen ersten Partner schon an meiner Seite.

Kleinere Aufgabenstellungen wie zum Beispiel das Erstellen von einem Logo oder des Headers lassen sich viel simpler “übergeben” – wobei es sich gar nicht dazu lohnt, dem Partner dieses zu übergeben.

Wie Du siehst, gibt es an dieser stelle kein “”Korrekt” oder “unkorrekt” jedoch hängt es von Dir ab, welche Aufgabenstellungen Du übergibst. Hin und wieder ist es aber sehr nützlich, mit vielen Partnern in Teamarbeit zu sein, damit Dein Konzept schneller umzusetzen ist. Da Du damit weniger Umsatz hast.

Potenzielle Quellen, damit Du Partner findest, sind erdenkliche Online-Marketing-Foren oder aber auch Gruppen. Die Zusammenfassung diverser Plattformen, bei denen Du einige Dienstleister recherchieren kannst, kannst Du Dich in diesem Bereich für Internet-Marketing-Werkzeuge informieren.

5. Networking

Beziehungen sind sehr Qualitätsvoll, vor allem, bei der Errichtung von Deinem eigenen Online Business sind diese sehr bedeutungsvoll.

Es ist nicht richtig, fremde Leute bei dem sozialen Netzwerk Facebook in die Freundesliste zu nehmen, ohne dass Du diesen gar nicht kennst. (Das tritt bei mir häufig ein!)

Wie es korrekt wäre, persönlich jemanden über Deine Webseite oder von Deinem Blog zu informieren. Damit du auf die neuesten Blog-Artikel eine Antwort gibst, und damit Du es probierst, diesem Jemandem behilflich zu sein. Das Du Dich danach mit diesem Jemanden vernetzt. Zunächst ist es äußerst nötig, dass Du diesem Jemand einmal behilflich bist und auch einen verständlichen Überschuss lieferst. Damit Du einiges für diesen Jemand zu machen kannst, der schon etwas getan hat, dem Du dann weiterhilfst.

Bedauerlicherweise sind in der heutigen Zeit nur die mindesten der Leute bereitstellig, in Vorarbeit zu treten, darum wird es auch immer komplexer, hervorragende Beziehungen zu entdecken – aber es ist nicht ausgeschlossen.

Nun kann ich hier das Buch zum lesen Wie man Freunde gewinnt von dem Autor Dale Carnegie weiterempfehlen. (Es gibt auch eine Audio Version hiervon für nur 5,50€!)

Andernfalls ist ein Verhältnis gleichgestellt. Wobei Du eine angebrachte Partnerschaft aufbauen möchtest, doch für viele wird es sich die Sachlage ergeben, sodass es erst zu Beginn des Business-Einfall steht und diese “Unterstützung” benötigen – ebenfalls ist, nur abzufragen und zu nehmen, endgültig nicht der korrekte Versuch.

Daher solltest Du herausfinden, wo Dein Partner im Internet Unterstützung benötigen könnte. Unterstütze Deinen Partner und es wird sich nachher eine hochwertige Beziehung zwischen euch entwickeln.

Beziehungen zu Gleichgesinnten kannst Du gut in den angemessenen Internet-Marketing-Foren, oder in den Facebook- und Xing-Gruppen finden.

Außerdem über riesige Blogs und davon bestehende Wettbewerben und in Messen. Beziehungen sind benötigend, deswegen recherchiere Dir neue Beziehungen und pflege sie immer wieder.

Praxis

Jetzt in der Praxis. In kommenden erläutere ich Dir Haargenau, welche Phasen Du einsetzt. Da Du ja mit dem Online-Marketing beginnen willst, solltest Du Dich allerdings erstmal von den zwei Artikel die Ich verfasst habe, informieren. Denn das ist eine Ordnungsgemäße Grundlage an dem Du ansonsten nicht herum kommst.

  • Gewerbe anmelden als Internet Marketer
  • Steuern für Selbstständige

1. Nische suchen

In der ersten Phase solltest Du Dir erst eine Nische finden.

  • Was ist eine Nische?
  • Wo kann ich eine hervorragende Nische finden?
  • Kennzeichen von einer hervorragenden Nische
  • Wie kann man in der hervorragenden Nische Umsatz generieren?

Was ist eine Nische?

Die Nische ist ein Teil von einem Gebiet von einem riesigen Markt. Beispielsweise Golf. Das Spiel Golf ist ein riesiger Markt wobei Universal jedes Jahr die Menschen Milliarden abgeben. Die Golfschläger wären dabei eine Nische in dem Golfbereich.

Diese Nischen gibt es aber nicht nur für physische Produkte. Genauso rund um Problem- oder Fragestellungen können diese Nischen auftreten. Beispielsweise habe ich hier eine Nischenwebseite, die die Männer lehrt, wie Männer in der Disco eigentlich so tanzen. Hier geht es zur Case Study.

Wie finde ich eine gute Nische?

Siehe mal nach, was Du Dir in der vergangenen Zeit bemerkenswertes erworben hast. Schau dazu auch den Kassenbeleg oder die Quittung und deren Verläufe der Bestellungen bei den Internet Shops, wie zum Beispiel eBay und amazon, oder von einem diversen Internethändler an. Mach Dir zu den Einfällen Notizen.

Dazu kannst Du natürlich Deine Ängste und deine sorgen verfassen, ganz egal wie “unangenehm” Dir diese sein mögen. Denn wenn Dir die Problematik beschämend ist, ist diese auch für diverse Leute. Diese können starke Schweiß absondern, oder schuppige Haare, oder kompliziertes anreden mit Frauen sein.

Ansonsten kannst Du ebenfalls diese Nischen bei Amazon auffinden. Denn Du hast als  Internethändler hat ein interes Ranking, womit Du erkennst, wie hervorragend sich ein jeweiliges Produkt vermarktet. Im kommenden Artikel, kannst Du Dich noch mehr dazu informieren, wie Du eine profitable Amazon-Nische findest.

Merkmale einer guten Nische

Die Suche für die Nische ist allerdings in diesen Methoden eine komplizierte Aufgabenstellung. Es ist nicht einfach, dass Du die perfekte Nische entdecken kannst. Im Prinzip kann ich Dir die unten genannten fünf Kennzeichen raten:

  • Nicht nur ein kurzfristiger Trend
  • Eine ausreichend hohe Nachfrage
  • Negativmarkt
  • Gemäßigte Konkurrenz
  • Es wird Geld ausgegeben

Wie Du schon bemerkt hast, sind diese Kennzeichen nicht exakt. Das liegt einfach daran, dass Beispielsweise ein Bedarf vom etwas Aufwendigem mehr kostet, als der hohe Bedarf zu einem Produkt, womit Du beinahe kein Umsatz generierst.

Es gibt diverse Gelegenheiten für den Bedarf zu einem Produkt zu ermitteln. Womit es am leichtesten mit der Hilfe vom kostenfreien Tool von Google Keyword Planner klappt. Bei diesem Tool bemerkst Du die monatlichen Anzahlen von recherchieren, zu einem festgesetzten Artikel, dem benannten Keyword.

Beispielsweise Du hast Dir “Was kann man gegen Mundgeruch tun” als Idee für Deine Nische aufgeschrieben, dann kannst Du den monatlichen Bedarf zu diesem Keyword ansehen.

Keyword Planner-Google adwords-fevzigürer.com

Du solltest bei einer hervorragenden Nische das Hauptkeyword einen CPC von mindestens 1€ anwenden. CPC ist der so bezeichnete Cost-per-click, und das erblickst Du in der rechts gelegenen Spalte unter “Vorgeschlagenes Gebot”. In diesem Sinne liegt der CPC an 1,12€ welches also hervorragend ist.

Außerdem solltest Du darauf acht geben, dass Deine benutzte Nische in einem Negativmarkt vorhanden ist. Negativmärkte sind Details, in die die Menschen ihr Geld investieren um ihre Problematik zu beseitigen. Damit bist Du persönlich nicht zu dem Stimmung des Kaufes gebunden, denn die Problemstellungen kommen jedes Mal wieder und sorgen somit für einen immer wiederkehrenden Verkauf auf Deiner eigenen Nischenseite.

Genauso musst Du der Konkurrenz in Deiner Auswahl in den Nischen dringend acht geben. Natürlich belebt die Konkurrenz bekanntlich das Unternehmen, aber bei mehreren Konkurrenten, gibt es kein Unternehmen.

Wenn Du mehrere Konkurrenten als 3 Nischenseiten zum selben Thema hast, würde ich im normalsten Fall sein lassen.

Mein Tipp: Such dir zu Beginn nicht so eine Nische wie zum Beispiel “Rasenmäher Test”, nur weil der Begripp 12 100 Anfragen in der Suche anzeigt. Denn zu solchen Begriffen gibt es eine Menge Nischenseiten und jede dieser versucht bestimmt für das gleiche Keyword positioniert zu sein. In diesem Sinn ist die Verbindung zwischen dem benötigendem Einsatz und dem voraussichtlichem Sieg ganz einfach nicht hervorragend.

Mit was wird in der Nische Geld verdient

Da das Volumen in der Suche und in der CPC korrekt ist, würde ich mir im weiteren überlegen, wie ich die Nischenseite zu Geld machen würde. Es ist von Nische zu Nische sehr unterschiedlich.

Zwischendurch werden Seminare, Tools, E-Books und auch Videos angeboten. Dazu sehe ich mir das alles auf digistore24.com oder auf clickbank.com an, welche Online Tools es schon zu einem Thema vorhanden ist und wie gut sich diese im Internet vermarkten. Ich suche mir auf diesen Vertriebsplattformen ein digitales Online-Produkt, dass ich selber bewerben möchte. So kann ich meine Nischenwebseite um die Vermarktung von einem digitalen Online-Produkt erstellen.

In den Nischen wie in dieser, welche ich zum Beispiel hier genannt habe. Dazu gibt es ursprünglich keine Seminare, was Du gegen diesen Mundgeruch machen kannst.

Darum bieten sich auch hier physische Produkte an. Beispielsweise Mundgeruch, oder Zahnbürsten, oder aber auch diverse Kaugummis usw. Hier möchte Dir noch einmal auf den Amazon Produkt in der oberen Phase verweisen, weil dieser Dir ausführlich darlegt wie Du solche Artikel findest

Die dritte Anpassung ist es, Dein eigenes Produkt zu erschaffen, dass Du über Deine eigene Nischenseite vermarkten kannst. Es kostet sehr viel Energie und darum ist es auch mit gewissen Gefahren verbunden, außerdem kannst Du damit auch den meisten Umsatz machen. Beginner und Anfänger empfehle ich natürlich nicht dafür.

Wenn du diesen Text liest, weil du mit dem Internet Marketing anfangen willst, würde ich Dir vorschlagen, dass Du eine von den zwei diversen Variablen zu der Monetarisierung.

Damit beendest du die Nischensuche. Wenn Du dir keine nützliche Nische finden kannst, solltest Du dieses Verfahren noch einmal wiederholen. Von den vielen Mails der Leser von fevzigürer.com, dass es die Nischensuche und deren -Auswahl, das komplizierte von allem ist.

Dazu gibt es leider kein Ergebnis, womit Du ganz leicht eine hervorragende Nische finden kannst. Dazu benötigst Du viel Geduld und Energie, um damit Du dieser Arbeitsweise häufig durchgehen kannst.

2. Die richtigen Keywords auswählen

Dieser Auftrag gilt ineinzelnen Fällen noch zur Nischensuche mit, aber von bestimmender Autorität und muss darum vereinzelt angesehen werden.

Folgende Punkte sind wichtig:

  • Die Absicht des Suchers
  • Longtails anstatt der Money Keywords
  • Keywords aussuchen und in die Struktur der Seiten bestimmen

Die Intention des Suchenden

Das hervorragende Keyword lässt Dich die Absicht des Suchers sehen.

Beispiel:

Irgendjemand recherchiert nach “Gitarre”.

Keyword-Planner_Google-adwords_fevzigürer.com

Welches Produkt will er haben?

Fotografien, auskünfte und Klänge zum Musik machen, oder will dieser sich nur einfach so kaufen? Das weißt Du nicht so genau.

Wenn irgendeiner anstatt nach “Gitarre kaufen und wozu achten?” recherchiert, dann solltest Du ganz genau wissen, was dieser will.

Keyword-Planer_–_Google_AdWords_2-1024x66

Die Absicht des Suchers ist damit klar. Du solltest darauf acht geben, dass Du die Keywords findest, wobei Du erkennen kannst, was der Sucher durchaus möchte. Somit kannst Du auch erfahren, ob irgendjemand sein Geld abgeben will oder ob er es nicht abgeben will.

Gute Keywords mit denen Du Geld verdienen kannst sind:

  • Keyword erwerben
  • Neue Keywords austesten
  • Die Keywords vergleichen
  • Keyword kostenfrei

Du solltest aber nicht die kommenden Hauptkeywords verwende:

  • Keyword Anleitung
  • Keyword frei

Ich glaube jetzt, es ist Dir jetzt eigentlich klar: Du solltest jedes Mal darauf acht geben, was ein irgendjemand möchte und ob seine Kaufbereitschaft erkennbar ist.

Longtails statt Money Keywords

 

Longtails sind Abwandlungen eines Hauptkeywords. Wenn wir beim Gitarrenbeispiel bleiben, ist das Hauptkeyword “Gitarre kaufen”. Dazugehörige Longtails können “Gitarre kaufen worauf achten”, “Gitarre günstig kaufen” etc sein.

 

Longtails kannst Du mit diesen beiden kostenlosen Tools finden:

 

Bei hypersuggest, werden mir beispielsweise noch diese Vorschläge angezeigt:

Hypersuggest - fevzigürer.com

Keywords auswählen und Seitenstruktur festlegen

Bei einer Nische wie diese hier, fallen Dir sehr vielversprechende Keywords ein.

Du müsstest dir eventuell einige Hauptkeywörter aussortieren, wozu Du nachher bei der Suchmaschine Google in Zukunft positioniert sein möchtest, zusätzlich einige dazugehörende Longtails.

Selbst wenn ich zu dem jetzigen Zeit noch keine Nischenseite erstellt habe, lasse ich mir schon den kommende Seitenstruktur einfallen.

Die Anfangsseite ist mit dem Keyword mit dem größten Volumen für die Google-Suche angemeldet, zum Beispiel “Keyword Test”.

Jede diverse Seite werden als Unterseite benannt. Die benötigten Unterseiten sind darum die Internetseiten mit dem nächstbenötigtem Keyword versehen Etcetera..

Außerdem kannst Du nachher unter der Nischenseite den Blog optimieren, wobei Du alle Keywords benutzt, welche oft recherchiert werden, mit denen Du grade nicht direkt Umsatz generieren kannst. Auf diese Art kommst Du an neuen Traffic und an mögliche Käufer und gibst kein Potential ab.

Zwischenstand

Jetzt wiederholen wir uns kurz einmal: Jetzt hast Du:

  1. Dir eine Nische ausgesucht
  2. Du etwas ausgesucht, womit Du mit dieser Nische Umsatz generieren kannst
  3. Keywords festgelegt, um damit bei Google positioniert zu werden
  4. Zuletzt hast Du die Struktur für Deine Seite eingerichtet

Zurzeit werden wir in der kommenden Phase Deine Domain registrieren und auch Arbeitsfähig für die suchmaschine Google machen.

Ab gehts!

3. Domain registrieren und Hoster auswählen

Bevor Du eine Domain registrieren kannst, musst Du Dich für einen Domainnamen und eine Domainendung entscheiden.

Dein Domainname sollte:

  • Leicht merkbar sein
  • Einfach zu schreiben
  • Dein Hauptkeyword beinhalten
  • Es sollte klugerweise kurzgefasst sein

Allerdings empfehle ich Dir wegen den Vokalen wie “ä,ü,ö” zwingend ab. Mehrere Internetbrowser haben Hindernisse, diese Domains zu präsentieren und nutzen anstatt die so bezeichnete Punnycode-Schreibweise:

Punnycode fevzigürer.com

Auf https://www.checkdomain.de kannst Du untersuchen, ob der Domainname noch verfügbar ist oder nicht. Diese Seite ist kostenfrei und leicht zu bedienen. Du musst nur Deinen ausgesuchten Domainnamen einfügen und kannst schon sehen, ob dieser verfügbar, oder schon vergeben ist. Die dargestellten Kaufpreise in der rechten Spallte sind für uns erstmal irrelevant, da wir die Internetadresse von diesem Unternehmer nicht erwerben möchten.

Domain auswählen-fevzigürer.com

Die Endung der Domain wird auch als Top-Level-Domain gekennzeichnet. Unten stehende Endungen sind Dir bestimmt bekannt:

  • .de
  • .com
  • .org
  • .info
  • .eu
  • .at
  • .ch

Jedes Mal ist es praktisch das Top-Level-Domain für den eigenen Staat in dem Du positioniert werden willst auszuwählen. Außerdem kann man, wenn die gewünschte Internetadresse nicht mehr verwendbar ist, auf jeden Fall zur .com oder aber auch .org Variable verwenden.

Domain registrieren

Jetzt solltest Du dich für den Namen von Deiner Internetadresse festgelegt haben. Das bedeutet aber lange noch nicht, dass Du egal wo, egal was erworben hast, vielmehr bloß, dass die Internetadresse noch zur Verfügung steht und Du diese endlich eintragen willst.

Dieses  Verfahren kann bei einem Hoster gemacht werden.

Ich verwende da für meinen Hoster Namecheap.

Dieser englischsprachige Hoster ist sehr leicht bedienbar und hat auch sehr nette Supporter wenn mal so einiges schief laufen sollte. Du hast bei Namecheap auch die Möglichkeit über Paypal zu bezahlen, was ich generell sehr Spitze finde. Die Preise sind ebenfalls sehr günstig von diesem Hoster. Soviel dazu.

Zu der Registrierung: wenn Du weißt, welche Domain Du verwenden oder besitzen willst, dann solltest Du diesen hier eingeben und dann auf Suchen klicken. Im weiteren wird Dir dann Deine gewünschte Internetadresse mit diversen Endungen wie .de, .live oder .com angezeigt. Auf der rechten Seite wird Dir der preis jeweils für ein Jahr angezeigt. Wenn Du auf “add to cart” klickst kommt der Betrag in den Einkaufswagen auf der rechten Seite und kannst diesen wunderbar über View Card per Paypal bezahlen.
Keine Sorge, du bekommst bei jedem Erwerb eine Rechnung per Email zugesandt.

Hinweis: Wenn Dir das zu schnell geht, solltest Du Dich auf alle Fälle über meine Einleitung Homepage erstellen in 60 Minuten informieren. Dort berichte ich Dir ganz ausführlich die Phasen, die ich Dir im kommenden zeigen werde.

4. Webseite erstellen

In Ordnung, Deine Internetadresse ist nun angemeldet beziehungsweise registriert. Eventuell bist Du nun etwas außer Puste aber bist voll motiviert.

Dann ist es ja auch in Ordnung, denn jetzt fängt es gerade erst an.

Zur Zeit ist Deine erstellte Webseite ganz leer und der freie Speicherplatz vom Hoster ist darauf verfügbar. Darum installierst Du jetzt WordPress und anschließend dazu alle benötigten Plugins. (Wie es mit der WordPress-Installation klappt, habe ich bereits in dem Homepage erstellen Artikel ganz genau geschildert.)

Daher rate ich Dir diesen Artikel für WordPress SEO, wo ich Dir die benötigten SEO-Anstellungen über WordPress wiedergebe.

Wenn du Dich ja schon vorher erkundigt hast, welche Unterseite für welches Keyword ranken wirst, kannst Du ja jede wichtige Seite und jeden Artikel dafür fertigstellen, als auch mit Content erfüllen.

Außerdem wenn der Satz nicht mal zdri Abschnitt lang sein sollte, hat es dieser in sich. Denn das “mit Content befassen”, ist natürlich im allgemeinen die aufwändigste Arbeit an einer Nischenseite.

Unter Content versteht man den Inhalt und kann Text sein, Bild oder Videos beinhalten.

Da Deine verfassten Inhalte von der Suchmaschine Google bewertet werden und Du logischer-weise auf einer festgesetzten Stelle in den Ergebnissen bei der Suche positioniert wirst, sind diese besonders für die Interessenten Deiner Webseite benötigend.

Probiere es, dass Du Dich in deine Zielgruppe hineinfühlst, was es denkt, was es wünscht, was es von Dir möchte. Informiere Dich an den Foren, Blogs, gutefrage.net und auch von Zeitungsartikeln. Damit verstehst Du, was Deine Besucher von Dir möchten.

Das verfassen von hochwertigem Artikeln, Texten oder Beiträgen kostet Dich viel Zeit. Das ist aber quasi einer der am meisten unterschätzten Rankingfaktoren.

5. Webseite optimieren

Wenn die Grundlage fertiggestellt ist, also mit hervorragenden Content besteht, kannst Du Dich nun zum letzten Schliff geben. Zu dieser Verbesserung gelten erst einmal zwei Abschnitte:

  • Onpage-Optimierung
  • Offpage-Optimierung

Die Onpage-Optimierung

Zu der Onpage-Optimierung gelten jede Aufbesserungen auf Deiner erstellten Nischenseite. Die gebesserte interne Verlinkung, die hervorragende Meta-Beschreibung und die titel, oder aber auch die schnellen Ladezeiten und die umfassenden Berichte.

Die unten aufgeführte Grafik zeigt Dir die gewöhnliche Länge von dem Inhalt der Top-10 Ergebnisse bei der Google-Suche.

Wortanzahl des Contents fevzigürer.com

 

Jedoch kann auch die Form und das Layout, eine bestimmende Effekt auf die Besucher haben. Das Geheimnis gut konvertierender Landingpages, ist ein benötigender Bericht hierzu.

Die Offpage-Optimierung

Bei der Offpage-Optimierung sind alle Verbesserungen die nicht auf Deiner Seite stattfinden. Dazu zählt vor allem der Backlinkaufbau. Alle Links von anderen Seiten auf Deine Nischenseite sind Backlinks. Doch nicht jeder Link ist gleich viel Wert. Die Qualität eines Backlinks hängt unter anderem vom Linkprofil der anderen Seite, sowie von der thematischen Relevanz und Positionierung des Links ab.

Auf diese Art ist ein Link vom Content-Bereich noch wertvoller, als vom Footer

wo befindet sich der link-fevzigürer.com

Aber hier spielen die Backlinks eine sehr benötigende Rolle:

Anzal Backlinks fevzigürer.com

Im weiter oben verweisten Artikel zu dem Backlinkaufbau, präsentiere ich Dir diverse Gelegenheiten um an mehr Backlinks zu gelangen, ungefähr von Gastartikeln, Frageportalen, oder wobei du Deine Konkurrenten analysierst.

Der Aufbau von Backlinks ist ein dauernder Verlauf. Indem Du bei der Onpage-Optimierung und Deinem verfassten Inhalten nach der Bereitstellung nur noch kleine einstellungen machen musst um dem Inhalt auf dem neuesten Stand zu halten, beansprucht der Aufbau des Links dauernd Rücksicht, weil dieses die Positionierung von Deiner Seite kräftig bestimmt.

6. Traffic generieren

Jetzt sind wir schon bei dem sechsten und allerletzten Phase.

Wenn Du Deine Nischenseite voll und ganz fertig hast und dieses auch steht, wobei Du alle Besserungen und Einstellungen fertig hast handelt es sich jetzt dafür, die Einnahmen zu vermehren.

Das klappt aber am besten mit mehr Traffic.

Hauptsächlich kommt Deine Nischenseite über diverse Quellen an diesen Traffic:

  • Google-Suche
  • Social-Media
  • Andere Webseiten

Es gibt verschiedene Gelegenheiten um Traffic zu generieren. Jeder der Optimierungs-Maßnahmen von der fünften Phase, deuten dazu, dass die Positionen im Ranking der Nischenseite bei der Suchmaschine Google die Hauptkeywords zu bessern.

Zu der Suche bei Google, kannst Du es auch probieren, über die Sozialen-Netzwerk-Kanälen die Besucher zu generieren.

Für einige Themen gibt es auch Videos bei YouTube, wobei Du einiges zum Online_Produkt erklärst oder präsentierst. Der Vorsprung an diesen Videoclips ist, dass wenn diese erst einmal produziert sind, keine Interesse mehr benötigen und damit wenig Geld profitieren können. Dieses habe ich schon im YouTube Experiment bei fevzigürer.com erklärt.

Damit Du mehr Umsatz mit Deiner nischenseite verdienst, kannst Du es auch probieren, alle einzelnen Leser hervorragen zu benutzen. Dieses klappt mit der Conversion-Optimierung.

Wenn Du einem Besucher von von hundert Besuchern irgendetwas verkaufst, liegt es mit der Conversion bei 1%. Wenn Du aber vier Besuchern von hundert Besuchern irgendetwas ver-kaufst, hast Du Dank der Conversion-Rate von 4% das vierfache generiert.

Bedauerlicherweise lässt sich die Conversion-rate nicht nach belieben vergrößern. Aber es gibt diverse annähernde Maßnahmen die Du bekommen kannst, um die Conversion-Rate zu optimieren.

Schließlich und endlich ist das tolle an der Nischenseite ja das Geld generieren. Da Du also nicht die letzten Prozente von der Performance herausholen willst, bist Du jetzt erstmal fertig und besitzt nun eine Nischenwebseite, womit Du wiederkehrendes Umsatz vom Internet generieren kannst.

Fazit

In diesem Artikel habe ich Dir nun vieles erklärt, wie Du nun mit dem Internet Marketing beginnen kannst.

Dich einfach nur von meinem verfassten Artikel zu informieren und Dir selber zu sagen, dass Du diesen verfassten Artikel nochmal vor Deinen Augen brauchst um Dich zu informieren, bringt Dir absolut nichts. Du wirst den Inhalt vergessen!

Du solltest JETZT HANDELN und JETZT ANFANGEN, dir ersten Phasen zu bearbeiten.

Das Internet Marketing ist keine Raketenwissenschaft, sondern es funktioniert im Prinzip sehr simpel. Du benötigst dafür keine besonderen Kenntnisse und musst in der heutigen Zeit nicht einmal HTTP Kenntnissen haben um diese zu programmieren.

Die meisten, die sich hier über diesen Artikel informieren, werden kein Geld übers Netz generieren. Nicht weil sie sich im Online Marketing auskennen würde, diese wissen garantiert nicht wie diese das umsetzen was diese gelernt haben.

Hier lernst du wie Du Geld mit Facebook verdienst!

Was wirst Du machen?

Viel Erfolg im Internet

Fevzi