Es war mal wieder ein informatives Thema, dass Martin bei dem Webmaster Friday bekannt-gegeben hat.

Es bezieht sich um “Prognosen und Spekulationen in Blogs” Was für einen Nutzen hat es, dass manche Blogger vor sich hin spinnen?

Dies hat davon auch Mangel?

Hierzu gibt es heute meine Äußerung in diesem Beitrag. Gerne würde ich aber auch eure Äußerungen dazu erfahren.

Prognosen und Spekulationen in Blogs

Prognosen und Spekulationen sind ein Bestandteil unseren Lebens, ich denke hierbei sind wir uns einstimmig.

Wenn du mal in deinem Alltäglichen Leben darauf achten würdest, wie oft du Spekulationen von dir gibst, wärst du vermutlich sprachlos.

Also daher ist es für mich keine Frage, dass diese Prognosen und Spekulationen in diese Blogs integriert sind. Die Frage ist oft eher die Beschaffenheit, wobei man diese Spekulationen betreibt.

Noch ein Einzelfall eines hervorragenden Videos mit Prognosen für Google.

Am Anfang des Jahres schrieb ich ebenfalls einen “Prognose-Artikel über Google”.

Der kleine Unterschied

Solange Prognosen vielmehr auf kommende Entwicklungen zielen, sind die Spekulationen zuvor in der jetzigen Zeit verankert.

Beispielsweise könntest du darüber Spekulation betreiben, weshalb das soziale Netzwerk Facebook zurzeit Offline ist.

Vorteile

Viele Bevorzugungen von den Prognosen und Spekulationen sind selbstverständlich.

In einer undeutlichen Lage spekulierst du über die Ursachen, über die Wirkungen oder über diverse Sachen. Das regt das Gespräch an, weil es diverse Meinungen gibt.

Prognosen sind ebenso genial, da man sich nicht an Fakten halten muss, sondern zukünftige Entwicklungen vorhersagen kann. Auch das beinhaltet viel Diskussions-Potential und das ist in einem Blog natürlich generell gut.

Diese Prognosen vervollständigen auch den Fachblog ganz gut, der sich fast immer gesondert mit Fakten und ordentlichen Informationen beliebt macht.

Risiken

Es gibt aber auch Bedrohungen für Prognosen und Spekulationen.

Es ist nicht gefährlich anzunehmen, wenn man die Rechte verletzt oder in den Verlauf von Verdächtigung treibt. Beispielsweise würde ich nicht davon spekulieren, Beispielsweise warum das Unternehmen XYZ dessen Webseite nicht zu erreichen ist. Es kann Ärger geben, weil viele Blogger der Meinung sind, im World Wide Web darf man alles behaupten. Das ist nicht der Fall. Mach dir Gedanken darüber, welche Art Spekulation du verfasst.

Entsprechend schaut es auch bei Prognosen aus, wenn es auch nicht so kompliziert ist. Letztendlich ist die Sicht der zukünftigen Zeit ganz deutlich ohne Auskunft zu täuschen. Wenn ich verfassen würde, dass die Suchmaschine Google 2016 nicht mehr da ist und meine Beweise für eine Art Prognose erläutere ist das viel weniger kompliziert, als wenn ich aber spekuliere, dass die Suchmaschine Google derzeitig den Datenschutz entwertet und die Daten von uns an Unternehmen vermarktet. Letztendlich bietet eher mehr Leistung für schlechte Laune.

Ein prinzipielles Wagnis sehe ich ebenfalls dabei, dass du als Blogger das Zutrauen deiner Leser (Beispielsweise deine Benutzer) besetzen und nicht mal ausreichend bezeichnete Spekulationen und Prognosen ernst in Empfang nehmen könnten. Wenn sich deine Leser auf diese Informationen verlassen, dann kann es Verlust zum Vertrauen damit bringen.

Klarheit und Vorsicht

Meiner Meinung nach liegt der Knackpunkt dabei, dass Klarheit und Vorsicht sich walten lassen sollten.

Prognosen und Spekulationen sollten aber als diese gut erkennbar sein.Viele Blogger verfassen ihre eigenen Spekulationen auf einer Eigenart nieder, dass du denken könntest, dass es die ehrliche Wahrheit.

Als nächstes solltest du auch Vorsicht gebieten lassen. Wenn einem Unternehmen Betrug unterstellt wird, ohne Beweise dafür zu haben, dann bewegt sich dieser Beispielsweise in Richtung Risiko.

Fazit

Diese Prognosen und Spekulationen finde ich hervorragend. Diese Art gibt meiner Webseite noch mehr Profil und mehr Content.

Du solltest aber ebenfalls hier, ganz allgemein, deine eigenen Gedanken nutzen und erdenkliche Folgen überlegen.

Wenn du das machst, kannst du deine eigene Webseite oder deinen eigenen Blog mit Prognosen und mit Spekulationen deutlich bereichern.