Geld verdienen mit YouTube

Mit YouTube Geld zu verdienen ist Heutzutage eine Neue Mode im Netz. Erste Anweisungen werden schon zu dieser Thematisierung präsentiert. Wozu dient YouTube? Youtube ist die poplärste Plattform für Videoclips im Netz auf der ganzen Welt. In diesem Beitrag gestatte ich diverse Kenntnisse, wie Geld erzielen anhand von YouTube in Einzelheiten richtig funktioniert.

Geld verdienen mit YouTube, wie funktioniert es?

Mein Projekt funktioniert folgendermaßen:

  • Ein Artikel ermitteln, für die es einen Bedarf im Internet gibt.
  • Einen Video-Erfahrungsbericht zu diesem Artikel aufnehmen.
  • Dann schickst du die Besucher über den Link in der Video-Beschreibung auf die Produkt-Angebotsseite.

Um mit YouTube Geld zu erzielen, solltest du beachten, dass ich in dieser Beschreibung nie Geld über YouTube bekommen wollte. Ich erziele Geld mit Partnerprogrammen bzw. mit Affiliate Marketing. YouTube war ein Tool in diesem Verfahren und nicht mehr. YouTube ist eine hervorragende Quelle, um Besucher zu generieren, die ich aber auch sehr gerne nutze.

Tatsache ist: Mit Youtube kannst du Geld generieren, damit du deinen Traffic (Besucherstrom anzapfst und die Besucher auf die entsprechende Zielseite leitest. Dann wird auf den Zielseiten ein Artikel empfohlen, das zum Video auf dem Kanal passt und von Interessenten gekauft wird, damit ich die Provision davon bekomme.

Klasse, oder nicht?

Wenn du dich auf YouTube ein bisschen umschaust, wird dir klar, dass es dort viele Werbevideos von kleinen bzw. großen Firmen hochgeladen werden.

Folgendes lässt sich davon umleiten:

  • YouTube ist aufgeschlossen vergleichsweise von den Werbevideos.
  • Viele finden YouTube als Besucherquelle.
  • Anscheinend ist YouTube eine sinnvolle Besucherquelle.

In Ordnung, ich habe dir den Plan festgestellt, lass uns diverse initiative ansehen.

Schritt 1: Ein Produkt finden, das beworben werden kann, um mit YouTube Geld zu verdienen

Da ich jetzt mit Partnerprogrammen arbeiten werde, um über YouTube Geld zu erzielen, brauche ich als erstes ein Partnerprogramm. Wenn du deine Zeit sparen willst, dann solltest du dir erstmal ein Account in einem so genannten Affiliate Netzwerk machen, damit du Zugriff zu hunderten von Partnerprogrammen bekommen kannst. Obwohl ein Partnerprogramm einem Artikel entspricht.

Eine andere Alternative kannst du dir auch ein Partnerkonto bei Amazon fertigen und damit dutzende von Produkte, die über Amazon offeriert werden, werben. Wenn du ein Artikel bei Amazon gefunden hast, musst du gut überlegen, was du für einen guten Erfahrungsbericht dafür schreiben kannst. Hierzu solltest du als erstes das Produkt kennen.

Du kannst das Artikel am schnellsten kennenlernen, wenn du die Kundenbewertungen im Netz durchliest, die zu allen begehrten Artikeln existieren. Du solltest das Artikel sehr detailliert denjenigen Leuten vorstellen, die sich zu dem Artikel interessieren.

Wenn du genug Informationen zu dem Artikel angesammelt hast, musst du ein Video-Erfahrungsbericht erstellen. Entweder du machst dieses Video selber oder du kannst auch jemanden dafür finden, der diese Tat für dich erledigt. Du musst jetzt kein Experte dazu sein, es ist ausreichend, wenn du dieses Video in einer einfachen Präsentation vorstellst und alle Eigenschaften dazu aufzählst.

Zum Schluss wirst du nur beste Ergebnisse erzielen, wenn du das Produkt selber in Kauf nimmst und es in deinem Video vorführst und es zeigst und auch einiges dazu erzählst. Auf diese Art wirkst du glaubwürdig und wirst auf alle Fälle noch bessere Erfahrungsberichte aufnehmen, als wenn du anonyme Erfahrungsberichte dazu aufnimmst. Du hast die Wahl, was besser für dich funktioniert.

Schritt 2: Das Video auf YouTube hochladen

Wenn du das Video aufgenommen hast, dann kannst du dein Video auf Youtube hochladen, wobei du ein entsprechendes Channel benötigst. Wenn du dein Video hochlädst, solltest du den Titel und den Produktnamen und das Wort “Testbericht”, “Test” oder Kenntnisse” auswählen, so erfahren die eventuellen betrachter in kürzester Zeit, dass es sich hierbei um einen Video für eine Produktvorstellung agiert.

Als nächstes können Sie Schlüsselbegriffe eingeben, um das Video zu beschreiben, auch hier sollte der Produktname und die Marke genannt sein und zusätzlich die Begriffe „Testbericht“, „Erfahrungen“ und „Test“. Auf diese Weise wird Ihr Video später leichter von Interessenten über die YouTube-Suche gefunden.

Im nächsten Schritt kannst du die Schlüsselbegriffe einfügen, um dein Video zu darzulegen, ebenfalls solltest du hier den Produktnamen und dessen Marke nennen und über die Ausdrücke “Testbericht”, oder Erfahrungen” oder “Test” einfügen. So wird der Interessent bei der suche leichter über die YouTube Suche fündig.

Bei der Anleitung musst du als erstes deinen Empfehlungslink setzen und dann dem Betrachter begründen, dass er den Artikel über den angegebenen Link geeigneter erhalten kann.

Bei der Beschreibung des Videos müssen Sie als ersten Ihren Empfehlungslink setzen und danach dem Interessenten erklären, dass er das Produkt über den genannten Link günstig bekommen kann.

Geld verdienen über YouTube
Geld verdienen über YouTube

Danach kannst du die Videodatei auswählen und hochladen. Das Hochladen kann etwas lange dauern, wenn du eine langsamere Leitung hast. Bei größeren Videos kannst du die Videos auch Nachts hochladen, damit du während des Tages weitere Videos erstellen kannst.

Fazit

Es klappt wirklich, über YouTube lässt sich hervorragend Geld erzielen. Ich kenne auch viele, die über die abstrakte Methode arbeiten und viel Geld über YouTube verdienen. Selbstverständlich muss dir erstmal klar sein, dass deine ersten Videos nicht sofort viel Geld über YouTube bringen. Also musst du noch sehr viel dafür lernen und drehen.

Und ich kann dir versichern, dass du mit dieser Konzept wirklich funktioniert und dass du damit viel Geld verdienen kannst. Setze die einzelnen Schritte um in deine Arbeitsweise um und achte darauf, was gut klappt und was nicht gut klappt. Lerne aus deinen Fehlern, denn du musst immer besser darin werden, um YouTube für deine Einnahmequelle zu nutzen. Wirklich, es lohnt sich.